Mehr Sicherheit im Auto für Kleinkinder Dank rückwärts gerichtetem Kindersitz

2waypearl6©newkitzontheblog

Das wichtigste an einem Kinderautositz ist, dass er im Falle eines Unfalls das Kind bestmöglich schützt. Für Babys und Kleinkinder bedeutet dies, dass ihr Sitz entgegen der Fahrtrichtung montiert sein sollte. Crashtests und Unfallstatistiken zeigen eindeutig, dass durch diese Sitzposition das Verletzungsrisiko bei einem Aufprall stark gesenkt wird. In Schweden wird diesen Erkenntnissen schon lange Rechnung getragen. Dort fahren nahezu alle Kinder unter 4 Jahren in rückwärts gerichteten Autositzen. In einem Vergleich der Unfallstatistiken Schwedens und Deutschlands zeigt sich eindeutig, dass das konsequente rückwärts gerichtete Fahren für Kleinkinder zu weniger Unfallverletzungen und –toten führt.

Kindersitze, die entgegen der Fahrtrichtung angebracht werden, dürfen ausschließlich auf der Rückbank montiert werden. Die Rückbank ist ohnehin der sicherste Ort im Auto. Der ADAC empfiehlt den Kindersitz im besten Fall hinter dem Beifahrersitz zu positionieren.

Isofix und i-Size EU-Verordnung für mehr Sicherheit

Neben der Ausrichtung des Kindersitzes und seiner Position im Auto ist auch die richtige Montage des Kindersitzes ausschlaggebend für dessen Sicherheit. Durch ein sogenanntes Isofix-System wird eine Basisstation für den Kindersitz direkt mit dem Auto verbunden. Die allermeisten Autos sind zwischen den Sitzpolstern der Rückbank mit zwei Haltebügeln ausgestattet, an denen die Isofix-Basis befestigt wird. Dadurch ist die Isofix-Basis mit der Karosserie des Autos verbunden und kann im Falle eines Aufpralls nicht verrutschen. Auf die Isofix-Basis wird dann der Kindersitzt gesteckt. So vermeidet man einen Fehler in der Montage, wie es bei Kindersitzen, die mit dem Gurt befestigt werden, häufig vorkommt.

2waypearl3©newkitzontheblog

Diesen Erkenntnissen wird auch die i-Size EU-Verordnung für Kindersitze gerecht. Sie besagt nicht nur, dass Kinder mindestens die ersten 15 Lebensmonate entgegen der Fahrtrichtung transportiert werden sollen, sondern fördert auch Kindersitze mit Isofix-Montage. Neben einem erhöhten Seitenaufprallschutz sind Kindersitze, die der neuen i-Size-Norm entsprechen, auch mit einer neuen Größenangabe ausgestattet, die sich an den Kleidergrößen orientiert und so leichter verständlich ist.

Innovative Kindersitze entgegen der Fahrtrichtung

Maxi-Cosi hat seinem innovativen Kindersitz 2wayPearl entsprechend der i-Size Verordnung konzipiert. Der moderne Kindersitz kann bis zu einem Alter von 4 Jahren entgegen der Fahrtrichtung montiert werden. In ihm sitzen Kleinkinder ab circa 6 Monaten bequem und sicher und haben trotzdem viel Bewegungsfreiheit. Der 2wayPearl wird auf der Maxi-Cosi 2wayFix Basis befestigt, die auch schon mit der Maxi-Cosi Babyschale verwendet werden kann. Die 2wayFix Basis ist eine Isofix-Station, die durch Leuchten und ein Tonsignal die korrekte Anbringung anzeigt. Auf ihr wird der Kindersitz mit einem einfachen Klick montiert.

Bei der Entwicklung des 2wayPearl hat Maxi-Cosi an alle Details gedacht. Den Kindersitz gibt es in verschiedenen Farben und der Bezug fühlt sich angenehm an, ist leicht zu reinigen und auch komplett waschbar. Zudem sorgt er für eine für einen Autositz ganz gute Belüftung. Auch die Gurte sind mit Polstern versehen, die dank einer Befestigung nicht verrutschen können, und so verhindern, dass der Gurt irgendwo drückt.

Bequemes Autoreisen in Sitz- und Liegeposition für Kinder bis zu 4 Jahren

Die Gurte des 2wayPearl erleichtern einem Dank des „Easy-out“-Systems die Benutzung sehr: legt man die Schnalle nach unten, lassen sich die Gurte ganz einfach lang ziehen und man kann die Arme des Kindes bequem herausnehmen.

Eine besondere Funktion des 2wayPearl ist die Ruheposition. Durch eine einfache Bewegung kann man den Sitz in eine flachere Position bringen, sodass müden Kindern der Kopf nicht auf die Brust hängt. In Kombination mit einem Rücksitz-Spiegel hat man sein Kind sowohl schlafend als auch wach immer im Blick.

Der 2wayPearl erfüllt nicht nur neueste Erkenntnisse für sichere Autositze, sondern ist auch ein durchdachter, einfach und praktisch verwendbarer Kindersitz. Für Eltern, die sich nach einem Autositz umsehen, den man verwenden kann, nachdem das Baby aus der Babyschale herausgewachsen ist, ist der Maxi-Cosi 2wayPearl mit der 2wayFix Basis eine tolle Wahl. Mit ihm ist nicht nur ein schnelles, unkompliziertes Ein- und Aussteigen möglich, sondern Kinder reisen damit auch auf längeren Fahrten bequem entgegen der Fahrtrichtung.

2waypearl1©newkitzontheblog

2waypearl5©newkitzontheblog

2waypearl2©newkitzontheblog

2waypearl4©newkitzontheblog

Der Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von Dorel Juvenile.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechenaufgabe, um den Kommentar abschicken zu können.