Lieblingsobjekt: Der modulare Schlafsack von Lotties

Lotties_Schlafsack©newkitzontheblog

Studien empfehlen Babys und Kleinkinder, unabhängig von ihrem Schlafort, in einem Schlafsack schlafen zu lassen. Der Grund dafür ist vor allem, dass ein Schlafsack das Kind sicher umhüllt. Würde das Baby oder Kleinkind unter einer Decke schlafen, könnt es diese einerseits von sich runterstrampeln und so nachts frieren, andererseits besteht die Gefahr, dass es sich die Decke über das Gesicht ziehen und so nicht ausreichend gut atmen kann.

Um das Risiko des Plötzlichen Kindstods zu senken, wird neben anderen Maßnahmen auch eine Raumtemperatur von 16 – 18 Grad, sowie frische Luft empfohlen. Doch wenn man mit einem offenen Fenster schläft, lässt sich die Raumtemperatur kaum beeinflussen. Damit das Baby im Sommer in seinem Schlafsack nicht zu warm eingepackt ist, und man im Winter nicht doch auf den Schlafsack eine Decke legen muss, ist deswegen ein modularer Schlafsack optimal.

Schlafsäcke aus Baumwolle sind ideal

Zudem zeigen Vergleichsstudien, dass ein Schlafsack aus Baumwolle am besten für Babys geeignet ist. Kunstfasern, wie Polyester, sollte man meiden.

Die bayerische Firma Lotties Naturtextilien stellt seit über 25 Jahren Babykleidung und -textilien aus biologischen Stoffen her. Bei der Entwicklung seiner Produkte arbeitet der Firmengründer Lothar Ziegler eng mit verschiedenen Experten zusammen. So entstanden auch die patentierten Schlafsäcke, in die man verschiedene Innensäcke knöpfen kann.

Neben dem mitwachsenden Bambini-Schlafsack, den man ab der Geburt verwenden kann und der in vielen Geburtskliniken zum Einsatz kommt, gibt es von Lotties auch den Allround-Schlafsack, der in drei verschiedenen Größen Kindern von einem Jahr an bis sie ungefähr sechs Jahre alt sind passt.

Ein Schlafsack für Sommer und Winter

Der Allround-Schlafsack besteht aus einem Baumwoll-Schlafsack mit abnehmbaren Ärmeln, den es in verschiedenen Mustern gibt. Der Schlafsack wir standardmäßig mit einem Frottee-Innenfutter geliefert. Er ist aus zertifizierte Biobaumwolle und wird von Lotties in Deutschland gefertigt. Für Raumtemperaturen unter 15 Grad, oder für besonders kälteempfindliche Kinder, kann man das Frottee-Innenfutter durch ein Daunen-Innenfutter ersetzen.

Das Ein- und Ausknöpfen des Futters und das Ab- und Anzippen der Ärmel geht spielend schnell, wodurch der Allround-Schlafsack von Lotties ideal für Sommer, Winter und auch die Übergangsmonate ist.

Zudem hat der Allround-Schlafsack eine Durchreiche für einen Sicherheitsgurt, die man auch dazu verwenden kann, um im Inneren des Schlafsacks die Temperatur zu überprüfen, ohne dabei sein Kind aufzuwecken.

Der Allround-Schlafsack ist so vielseitig einsetzbar und man merkt, dass er mit großer Liebe zum Detail und viel Erfahrung entwickelt wurde. Mit seinen schadstofffreien Naturmaterialien und der regionalen Fertigung ist er ein absolutes Lieblingsobjekt und sollte in keiner Familie fehlen.

Der Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Lotties Naturtextilien.

 

1 Gedanke zu „Lieblingsobjekt: Der modulare Schlafsack von Lotties“

  1. Wir haben unser Schlafzimmer und die Kizi´s (fast) unterm Dach, ist aber alles top isoliert, sodass wir es gut aushalten können. Luca hat nen ganz dünnen Schlafi an und den Sommerschlafsack.

    Wenn es dann richtig Hochsommer ist, dann reicht ein Body oder Spieler (oder „gar nichts“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechenaufgabe, um den Kommentar abschicken zu können.