Wissen: Ab wann brauchen Babys eine Zahnbürste?

babyzaehneputzen©newkitzontheblog

Babys bekommen zu unterschiedlichen Zeitpunkten ihren ersten Zahn. In ganz seltenen Fällen werden Babys sogar schon mit einem Zahn geboren, andere Babys haben den ersten Zahndurchbruch erst um den ersten Geburtstag herum.

Wird das Baby noch gestillt, denkt man oft nicht daran, dass auch dann schon vorhandene Zähne geputzt werden sollten. Vielen Babys tut es auch gut, schon ab dem Moment, wenn sich der erste Zahn anbahnt, mit einer Babyzahnbürste die Kauleisten massiert zu bekommen. Dadurch entsteht früh der erste spielerische Kontakt mit der täglichen Mundhygiene.

Die erste eigene Zahnbürste

Sobald der erste Zahn da ist, sollte dieser dann auch täglich gereinigt werden. Für die ersten Zähne kann man auch ein Wattestäbchen benutzen, oder sich direkt eine praktische Fingerzahnbürste anschaffen. Das Silikonhütchen ziehen sich die Eltern über den Zeigefinger. An der Fingerspitze hat das Silikonhütchen ein paar Borsten, mit denen ganz einfach die Babyzähne geputzt werden können. Die Fingerzahnbürsten gibt es in der Apotheke oder auch im Drogeriemarkt.

Um den ersten Geburtstag herum, sollten die Zähne dann – wie bei Erwachsenen auch – morgens und abends geputzt werden. Dann ist auch ein guter Zeitpunkt sein Baby mal mit zu einem Zahnarzttermin der Eltern zu nehmen, damit das Kind das Umfeld langsam kennen lernen kann. Manche Zahnärzte empfehlen, auch für das Kind ab dem ersten Zahn eigene Zahnarzttermine auszumachen, andere wiederrum sind der Meinung, dass Kinder diese erst ab dem dritten Geburtstag benötigen. Am besten spricht man das mit seinem eigenen Zahnarzt ab.

Gemeinsames Zähneputzen

Bei den ersten Malen Zähneputzen steht nicht so sehr im Vordergrund, dass die Zähne perfekt gereinigt werden, sondern dass das Baby spielerisch, ganz ohne Zwang einen ersten Kontakt zum Zähneputzen bekommt und sich langsam an diese Routine gewöhnt.

Bei uns hat es sich sehr bewährt von Anfang an dann dem Baby die Zähne zu putzen, wenn auch einer von uns Eltern sich die Zähne putzt.

Um den ersten Geburtstag herum wollen dann Babys in der Regel selber eine Zahnbürste in der Hand halten, wie sie das auch bei den Erwachsenen gesehen haben, sodass der Zeitpunkt für die erste eigene Zahnbürste gekommen ist.

Als Faustregel gilt: Sobald das Kind sich selber die Schnürsenkel zubinden kann, ist es auch in der Lage seine Zähne selbstständig zu putzen. Bis dahin sollten die Eltern nachdem das Kind selber geputzt hat immer noch nachputzen.

Zähne putzen ohne Zahncreme

Kindern sollten bis sie ungefähr vier Jahre alt sind keine Zahncreme benutzen. Erst wenn sie zuverlässig in der Lage sind die Zahncreme nicht herunterzuschlucken und wieder auszuspucken, kann man beginnen etwas Zahncreme auf die Zahnbürste zu geben. Die Zahncreme sollte dabei neutral, weder süß, noch scharf schmecken.

Wer seinem Kind Fluorid geben möchte, sollte dies besser in Form von Tabletten tun. Dadurch lässt sich die Dosis genauer bestimmen und die Gefahr einer Überdosierung durch Schlucken der Zahncreme wird vermieden.

 

1 Gedanke zu „Wissen: Ab wann brauchen Babys eine Zahnbürste?“

  1. Toller Artikel mit vielen wichtigen Hinweisen,
    insbesondere die Fingerzahnbürste, wird meines Erachtens noch zu wenig oder zu spät eingesetzt. Wir haben damals eine extra Zahnbürste für Babys benutzt, mittlerweile ist sie aus dem Alter raus.

    Sie ist nun 6 Jahre und wir nutzen auch noch mehrfach die Gelegenheit mit ihr zusammen die Zähne zu putzen. Auch wenn wir mittlerweile alle elektrische Zahnbürsten nutzen (es ist einfach deutlich bequemer und sauberer), ist es trotzdem nicht immer einfach für Kinder alle Stellen zu erreichen.
    Insbesondere ist es zu Beginn schwierig gewesen die Zahnbürste auch anders festzuhalten um die oberen Zähne auf der Innenseite zu putzen.
    Besten Gruß
    Anne und Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechenaufgabe, um den Kommentar abschicken zu können.