Ausflugstipp ab München: Kinderwagenwanderung mit Bademöglichkeit um den Eibsee

Eibsee©newkitzontheblog

Wandern ist ein wunderbarer Ausgleich für den Eltern-Alltag in der Stadt. Da es immer wieder Tage gibt, an denen man sein Baby lieber im Kinderwagen – oder auch sein kleines Kind im Buggy – schieben möchte, sind wir immer wieder auf der Suche nach kinderwagentauglichen Wanderungen.

Diese sollten einen breiten, gut befestigten Weg und nicht zu viel Steigung haben. Trotzdem soll sich eine Kinderwagenwanderung anfühlen wie eine richtige Wanderung, in der man weit weg von der Zivilisation eine intensive Naturerfahrung hat und nach der man abends besonders gut einschläft.

Eibsee1

Die Wanderung um den türkisklaren Eibsee unterhalb der Zugspitze ist auch ohne Kinderwagen sehr eindrucksvoll. Auf gut sieben Kilometern sehr gut gepflegtem Weg geht es immer wieder leicht auf und ab mit regelmäßigen Aussichtsmöglichkeiten auf den in der Sonne glitzernden See mit seinen kleinen Inseln. Umgeben ist der See von einem moosbewachsenen Wald, der auch an heißen Tagen viel Schatten spendet.

Eibsee2

Mit dem Kinderwagen braucht man etwas mehr als zwei Stunden reine Gehzeit, um den See ein Mal zu umrunden. An warmen Tagen lädt der See mit seinem herrlich klaren Wasser zum Baden ein, sodass man sich an einer der vielen Badestellen niederlassen, ein kleines Picknick machen und sich im kühlen Nass erfrischen kann. Besonders die Badestellen am Anfang und am Ende des Rundwegs sind auch gut mit dem Kinderwagen begehbar.

Eibsee3

Im Winter kann man den Rundweg auch mit dem Schlitten gehen.

Der Eibsee liegt kurz hinter Garmisch-Partenkirchen und ist von München aus mit dem Auto in gut einer Stunde erreichbar. Ab Garmisch folgt man der B23 Richtung Fernpass, bis es nach wenigen Kilometern gut beschildert links zum Eibsee abgeht. Der gebührenpflichtige Parkplatz (3,50 Euro pro Tag) liegt direkt am See und von dort aus kann man seine Runde um einen der saubersten Seen Oberbayerns beginnen.

Weiter Infos gibt es auf der Webseite des Eibsees.

Auf der Webseite des Bergzeit Magazins * findet man zudem Antworten auf die wahrscheinlich häufigsten Fragen, die man sich als frischgebackene Eltern vor einer Wanderung mit seinem Baby stellt.

* = Affiliatelink

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechenaufgabe, um den Kommentar abschicken zu können.